10 leicht verdauliche Lebensmittel

Bestimmte Lebensmittel sind in der Regel leichter zu verdauen als andere, was die meisten von uns selbst erlebt haben. Obwohl der Körper verschiedene Nährstoffe benötigt, einschließlich Ballaststoffe, Proteine und Fette, können einige Lebensmittel, die diese enthalten, zu Magenproblemen beitragen.
Beispiele für dieses Rätsel sind Lebensmittel, die reich an guten Ballaststoffen sind, wie Gemüse und Weizen, aber schwieriger zu verdauen sind als einfachere Kohlenhydrate.

Auch fetthaltige Lebensmittel und einige tierische Proteine brauchen Zeit, bis der Körper zerfällt und können harte Arbeit für das Verdauungssystem bedeuten.

So sind die Lebensmittel, die für jemanden gut sind, oft das Gegenteil von dem, was er gerne essen würde, wenn er eine akute Krankheit hat.

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf 10 leicht verdauliche Lebensmittel, die Menschen helfen können, die Krankheiten erleben oder sich von ihnen erholen.

Zehn leicht verdauliche Lebensmittel
Die unten aufgeführten Lebensmittel sind in der Regel leichter zu verdauen als andere, komplexere Lebensmittel, die größere Mengen der Körperenergie zum Abbau benötigen.

1. Toast
Toast ist eine leicht verdauliche Nahrung.
Toast ist ein leicht verdauliches Lebensmittel, das ein Grundnahrungsmittel einer sanften Ernährung sein kann.
Toast ist oft ein Grundnahrungsmittel einer sanften Ernährung. Ein Grund dafür ist, dass es in der Regel leicht für Magen und Darm zu verdauen ist.

Toast kann hilfreich sein, um Übelkeit zu verringern und Sodbrennen zu reduzieren. Aber nicht jeder Toast ist gleich.

Vollkornbrot ist ballaststoffreich und kann für manche Menschen schwer verdaulich sein. So, um Verdauungsprobleme zu vermeiden, kann eine Person an Weißtoast kleben und die Butter überspringen, wenn sie krank war.

Wenn jemand eine Unverträglichkeit gegenüber Weizen oder glutenhaltigen Lebensmitteln hat, kann er sich für eine Option für Weizen oder glutenfreies Brot entscheiden.

2. Weißer Reis
Reis ist ein Getreide, das eine gute Energiequelle für die Bedürfnisse des Körpers ist. Aber nicht alle Körner sind leicht zu verdauen. Diejenigen, die reich an Ballaststoffen sind, wie z.B. brauner Reis, können zu Verdauungsproblemen wie Durchfall, Blähungen und Gas beitragen.

Bei der Suche nach verdauungsfördernden Körnern kann weißer statt brauner Reis eine bessere Option sein, die auch Kohlenhydrate für die Energieversorgung liefert.

3. Salzkräcker
Saltine Cracker werden oft empfohlen, um Übelkeit und Verdauungsstörungen sowie Morgenübelkeit zu behandeln. Cracker enthalten Kohlenhydrate zur Energiegewinnung und sind fadenscheinig, was sie verdauungsfreundlich macht.

4. Bananen
Bananen sind eine gute Quelle für Kohlenhydrate, die von den meisten Menschen leicht verdaut werden können. In reifen Bananen sind diese Kohlenhydrate noch besser zugänglich.

Bananen sind auch deshalb eine gute Wahl, weil sie den Körper mit Kalium versorgen, das bei einem Durchfall verloren gehen kann.

5. Apfelmus
Apfelsauce ist leicht verdaulich.
Apfelmus ist eine leicht verdauliche Fruchtquelle.
Obst ist Teil einer gesunden Ernährung. Aufgrund des Ballaststoffgehalts kann es jedoch zu Verdauungsproblemen kommen. Apfelmus ist eine ausgezeichnete Wahl für eine leichter verdauliche Fruchtquelle. Obwohl es etwas Ballaststoffe enthält, hat es weniger als einen ganzen Apfel, der auf dem Magen härter sein kann.

Auch Apfelmus enthält Pektin, eine lösliche Faser, die bei Durchfall helfen kann.

Auch Zucker und Kohlenhydrate sorgen für einen Energieschub.

Äpfel und Apfelmus enthalten fermentierbare Kohlenhydrate oder gute Zucker, die Darmbakterien ernähren, aber diese können die Symptome des Reizdarmsyndroms (IBS) verschlimmern. Wenn jemand IBS hat, kann er Äpfel durch Heidelbeeren oder Trauben ersetzen.

6. Eier
Eier liefern Proteine und Mineralien, die helfen, den Körper gesund zu halten. Rührei ist weich, einfach und leicht zersetzbar, was sie für Menschen, die über ein Magenvirus oder einen Anfall von Übelkeit hinweggehen, günstig macht.

Sowohl das Weiß als auch das Eigelb sind in der Regel gut verträglich und leicht verdaulich.

7. Süßkartoffeln
Süßkartoffeln sind eine gute Quelle für lösliche Ballaststoffe, die für den Verdauungstrakt einfacher sein können als unlösliche Ballaststoffe. Darüber hinaus erhöht die lösliche Faser die guten Bakterien im Darm, was zu einem gesunden Verdauungssystem beiträgt.

Auch hier enthalten Süßkartoffeln Kalium, das ein Elektrolyt ist, der oft bei Verdauungsstörungen verloren geht.

8. Huhn
Huhn liefert eine gute Quelle für mageres Protein, das dem Körper hilft, sich selbst zu reparieren.

Huhn neigt dazu, leicht verdaulich zu sein. Es enthält auch keine Ballaststoffe, was es zu einer guten Wahl für Menschen mit Verdauungsproblemen wie IBS macht.

Am besten klebt man an hautlosem Huhn, das eher gebacken oder gegrillt als gebraten wurde. Bei gebratenem Hähnchen kann das Öl zu Magenverstimmungen und Verschlimmerung von Verdauungsproblemen führen.